Moog Schleifringe für Windenergieanlagen

Windenergieanlagen erfordern eine besonders zuverlässige Übertragung von Leistungs- und Datensignalen – von der Gondel bis zur Steuerung der Rotorblätter. Moog Schleifringe wurden speziell für solche Einsätze konzipiert und bieten daher die Leistung und Qualität, die für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen unabdingbar ist. Die Schleifringe verfügen über die patentierte Faserbürstentechnologie von Moog, die für minimalen Abrieb sorgt und die herkömmliche Schmierung überflüssig macht. In Verbindung mit der robusten Bauart und der Verwendung hochwertiger mechanischer Bauteile lässt sich jeder Schleifring nahezu wartungsfrei betreiben und sorgt somit dafür, dass keine kostenintensiven Stillstandzeiten entstehen. Sie können auf Kundenwunsch maßgeschneidert konfiguriert werden und sind somit in allen Windenergieanlagentypen einsetzbar.

Vorteile Moog Schleifringe für Windenergieanlagen:

  • Robuste und zuverlässige Konstruktion
  • Kompakte Bauart mit abgedichtetem Gehäuse (diverse Schutzarten erhältlich)
  • Minimale Betriebskosten (wartungsfrei bis über 100 Mio. Umdrehungen)
  • Patentierte Faserbürstentechnologie (minimaler Abrieb, kein Schmierbedarf)
  • Breiter Betriebstemperaturbereich
  • Verschiedenste, auch individuelle Konfigurationsmöglichkeiten
  • Einfache Schleifring-Installation, individuelle Montagemöglichkeiten auf Wunsch

 

Schleifringe für Windenergieanlagen:

Modell   Beschreibung Strom Ringe
WP6807 hydraulische-/ elektrische Bauart  6 - 24 Ringe,
10 A kontinuierlich
alle Ringe können bis maximal 240 A
parallel angeordnet werden
WP6808    elektrische Pitchregelung 18 - 72 Ringe,
10 A kontinuierlich
20, 50, 100, 200, 300 A RMSkontinuierlich bei 600 V
WP58484    Leistungs- und Signalübertragung in kleinen Anlagen 2 Signale 3 Leistungsringe, 18 A bis 600 V

 

Schleifring-Austauschlösungen

Moog bietet mit dem AC7008 einen direkt austauschbaren Schleifring zur Pitchregelung in Windenergieanlagen vom Typ GE 1,5 MW. Die Schleifring-Einheit von Moog bietet eine direkte Verbindung im Getriebekasten mit stator- und rotorseitigen Klemmenanschlüssen. Beim WP7129 handelt es sich ebenfalls um einen direkt austauschbaren, in den Getriebekasten einbaubaren Schleifring, der für Windenergieanlagen vom Typ NEG Micon NM72/82 konzipiert ist. Für Hydraulikleitungen und Kabel ist eine entsprechende Durchgangsbohrung vorgesehen.

 

Kundenspezifische Schleifring-Lösungen

Kundenspezifische Schleifring-Lösungen sind die ideale Option, wenn eine Systemintegration von Standard-Schleifringen nicht ohne Weiteres realisierbar ist. Für solche Fälle bietet Moog maßgeschneiderte Schleifringe für Windenergieanalgen, die individuell konfiguriert und mit kundenspezifischen Montagemöglichkeiten ausgestattet werden können. Die Ingenieure von Moog beraten dabei zu jeder Projektphase – um die beste Lösung für die spezifische Kundenanforderung zu finden