Moog AC259: kundenspezifische Komponenten für Miniatur-Schleifringe


Zuweilen sind Schleifringe größerer Bauart aufgrund von Beschränkungen hinsichtlich Systemgröße oder Kosten nicht praktikabel. Mit der Lösung AC259 bietet Moog den Schleifring (Rotor) und den Bürstenblock (Stator) als separate Komponenten an, die vom Kunden maßgeschneidert in seine bestehenden Systeme verbaut werden können. Die Moog Lösung AC259 enthält einen Rotor in Trommelform, der mit individuell konfigurierbaren Schleifringen entlang der Rotationsachse bestückt ist. Dabei können die Miniatur-Schleifringe mit einem Rotordurchmesser von weniger als 2,54 mm geliefert werden. 

Eigenschaften Moog AC259 Schleifring-Lösung (kundenspezifisch):

  • Bürsten: 0,18 mm Durchmesser, Pd-Legierung (ASTM B540)
  • Kunststoff - Polyester
  • Anschlüsse: Messing mit Silberbeschichtung (3,81 mm dick)
  • Spannung: Zwischen allen Ringen kann – ohne Unterbrechungsgefahr – für 10 Sekunden eine Spannung von 1.000 V/60 Hz angelegt werden
  • Bürstenkontaktdruck: ca. 5 g bei Positionierung auf einem Schleifring mit 2,06 mm Durchmesser (Ausführung Moog AC2690)

 

Weitere Optionen für Moog AC259 Schleifring-Lösung: 

  • Schleifring: 
    o erhöhte Kante (2,8 mm Durchmesser)
    o 90°-V-Nut in jedem Ring
  • Bürstenblock 
    o zusätzliche freie Litzen
    o gold- oder zinnbeschichtete Anschlüsse

Literatur

Typische Anwendungen

  • Instrumentierung
  • Anzeigen und Avionik
  • Test- und Messgeräte
  • Kundenspezifische Maschinen
  • Raketenwaffensysteme
  • Sensorkopf

Kontaktieren Sie Moog