Moog Pressemitteilung - HelpMeSee & Cornerstone Assistance zeigen MSICS in Fort Worth

Die Veranstaltung präsentiert einen historischen Schritt in der Entwicklung des High-Tech-MSICS-Schulungssimulators, der die Handschrift von HelpMeSee trägt

7 August 2014

East Aurora, NY, USA, 7. August 2014 – HelpMeSee – eine globale Kampagne zur Bekämpfung der Erblindung an Grauem Star – und das Cornerstone Assistance Network – eine gemeinnützige Organisation, die direkte Leistungen für Einzelpersonen und Familien anbietet, diein und um Tarrant County, Texas, mit der Armut kämpfen – haben sich zusammengetan, um eine sichere, preisgünstige Art und Weise zur Heilung der Erblindung durch Grauen Star durch „Manual Small Incision Cataract Surgery“ (MSICS) (minimalinvasive Grauer Star-Operation) vorzustellen und einen Parallelvergleich des Operationsverfahrens mit der neuesten Konzepttauglichkeit des HelpMeSee MSICS-Simulators durchzuführen.

Während der Live-Operationen wird ein Team von Ingenieuren vom HelpMeSee Simulationstechnologiepartner, der Moog Industrial Group, ein Geschäftsbereich der Moog Inc. (NYSE: MOG.A und MOG.B) – für die Entwicklung und Herstellung des Simulators in Zusammenarbeit mit SenseGraphics und InSimo gewählt – mit der neuesten Version des MSICS-Simulators präsent zusein. Der Hauptzweck dieser Vergleichsanalyse konzentriert sich auf die Feinabstimmung des Simulationssystems, um einen maximalen Realismus beim fertigen MSICS-Schulungssimulator zu gewährleisten.

Unter Leitung des Chief Medical Officer von HelpMeSee,dem texanischen Augenarzt Dr. Glenn Strauss und in Zusammenarbeit mit der Cornerstone Charitable Clinic erhalten sieben Bürger aus der Umgebung, die aufgrund von Grauem Star an einer heilbaren Erblindung leiden, durch das Cornerstone Assistance Network eine Kataraktoperation.

„Wir sind stolz, dass Dr. Strauss und das HelpMeSee-Team in der Cornerstone-Einrichtung Grauer Star-Operationen zur Wiederherstellung des Augenlichts für unsere örtlichen, bedürftigen Bürger anbieten“, sagte Lorene McCoy, Director of Health Services, Cornerstone Charitable Clinic.„Cornerstone hat eine lange Tradition bei der Hilfe Bedürftiger und wir sind stolz, von den globalen Bemühungen von HelpMeSee zur Bekämpfung des Grauen Stars zu profitieren.“

Die organisatorische Vorgehensweise von HelpMeSee unterstreicht die Anerkennung, dass MSICS die beste verfügbare Technologie für die erfolgreiche Behandlung der fast 22 Millionen Menschen ist, die weltweit an Grauem Star leiden.

„Dies ist ein historischer Schritt in der Entwicklung des MSICS-Simulators“, sagte Dr. Glenn Strauss, Chief Medical Officer, HelpMeSee.„Durch die Live-Betrachtung der MSICS-Verfahren sind unsere technischen Partner in der Lage, die Leistung dieses modernsten Simulators mit der tatsächlichen Operation zu vergleichen; ein bisher in der medizinischen Simulation unerreichter Realismus.“

Dr. Strauss fügte hinzu, dass der HelpMeSee MSICS-Simulator – nach Fertigstellung, Prüfung und Abnahme durch führende Ophthalmologie-Programme an US-amerikanischen und europäischen Universitäten – für die sichere und effiziente Schulung tausender Fachleute in Entwicklungsländern verwendet wird, um MSICS für ihre eigenen Mitmenschen durchzuführen.

Laut der American Academy of Ophthalmology hat dieMSICS Ergebnisse gezeigt, die in Bezug auf Sicherheit und Qualität des visuellen Resultats mit dem populären Phakoemulsifikationsverfahren vergleichbar sind. Obwohl es eine relativ wenig genutzte Technik ist, gewinnt MSICS in vielen Ländern aufgrund seiner Eigenschaft, sowohl gewöhnlichen als auch schwierigen Grauen Star sehr sicher und mit starken Ergebnissen zu behandeln, an Popularität.

„Ein wesentlicher Vorteil von MSICS gegenüber der Phakoemulsifikation ist, dass der Gebrauch für das Entfernen fortgeschrittenen Grauen Stars in Entwicklungsländern erheblich sicherer ist“, sagte Dr. Strauss.„Patienten ohne Zugang zu ärztlicher Versorgung entwickeln schrittweise Grauen Star, der weiter fortgeschritten ist als bei jenen, die eine Operation haben können, bevor der Graue Star zum Erblinden führt. Dieses Verfahren ist eine perfekte Lösung, da die Kosten für dieses Angebot viel geringer sind, während die gleiche Qualität geliefert wird, die von der modernen Grauer Star-Operation erwartet wird.“

Obwohl die Grauer Star-Operation per Phakoemulsifikation als Standard zum Entfernen des Grauen Stars betrachtet wird, so Dr. Strauss, erfordert sie teure Maschinen und eine ununterbrochene Stromversorgung – was beides in Entwicklungsländern, wo so gut wie alle leben, die an Grauem Star leiden, große Herausforderungen darstellt. Außerdem sind die Gesamtkosten und die Wartung der Maschinen und Verbrauchsgüter für dieses Verfahren für Regionen mit unzureichender Infrastruktur unerschwinglich.

Auf der ganzen Welt ist unbehandelter Grauer Star in 51 % aller Fälle die Hauptursache des Erblindens. Etwa 22 Millionen Menschen sind aufgrund Grauen Stars beidseitig blind, und etwa 167 Millionen leiden unter Sehbehinderungen aufgrund Grauen Stars. Die traurige Wahrheit ist, dass der überwiegende Teil der Menschen, die unter der Sehbehinderung leiden, in Entwicklungsländern lebt, wo ihr Leben und das Wohlergehen ihrer Familien in hohem Grad von ihrem Augenlicht abhängen. Diesen Menschen fehlt der Zugang zu einer hochwertigen Gesundheitsfürsorge – was sie vom Empfang der augenlichtwiederherstellendenOperationen abhält.

Über HelpMeSee

HelpMeSee (www.HelpMeSee.org) ist eine weltweite Kampagne zur Eliminierung der Grauen Star-Endemie in Entwicklungsländern. Die Aufgabe von HelpMeSee besteht darin, Millionen armer Menschen durch finanzielle Unterstützung und die Schulung tausender hochqualifizierter Katarakt-Fachärzte, welche aus ihren eigenen Reihen angeworben werden, umOperationen zur Wiederherstellung der Sehkraft der Betroffenenzu ermöglichen. HelpMeSee hat einen Virtual Reality-Operationssimulator sowieein Schulungsprogramm für den weltweiten Einsatz entwickelt, das auf einer umfangreichen Erfahrung aus der Luftfahrtschulung im Simulator basiert, und stellt dieses jetzt her.

Über Cornerstone Assistance Network

Seit seiner Gründung im Jahre 1992 hat sich Cornerstone (www.canetwork.org) verpflichtet, Kirchen, Organisationen und Freiwilligen zu helfen, sich für das Leben der Menschen in ihrer Nachbarschaft einzusetzen. Die Cornerstone Assistance Network Cataract Clinic ist die erste gemeinnützige Grauer Star-Einrichtung des Landes, dieeine Behandlung für Nichtversicherte und wirtschaftlich Benachteiligte anbietet. Die Cataract Clinic wird von der Cornerstone Charitable Clinic betrieben, einer Abteilung des Cornerstone Assistance Network und bietet Hoffnung und Lösungen für Patienten, die unter Verlust des Augenlichts leiden und keine Möglichkeit haben, teure Verfahren selber zu finanzieren, mit deren Hilfe sie wieder sehen könnten. 

Weitere Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen über Moog Inc. unter 

Über Moog Industrial

Der Geschäftsbereich Moog Industrial entwickelt und produziert hochleistungsfähige elektrische, hydraulische und hybride Antriebslösungen für verschiedene industrielle Anwendungen. Moog Experten helfen Unternehmen aus den Gebieten Metallumformung, Kunststoffverarbeitung, Energieerzeugung (u.a. Windenergieanlagen), Test und Simulation, Maschinen der nächsten Generation zu entwickeln. Moog Industrial erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 591 Mio. USD an den über 40 Standorten weltweit. Moog Industrial ist ein Geschäftsbereich der Moog Inc. (NYSE: MOG.A und MOG.B), deren Umsatz 2,65 Mrd. USD in 2014 betrug.