Antriebslösung von Moog bewegt Schiebedach über Centre Court in Wimbledon

10 Juli 2009

AMSTERDAM, 10. Juli 2009 – Moog Industrial, eine Geschäftseinheit von Moog Inc. (NYSE: MOG.A und MOG.B), hat eine hoch leistungsfähige elektrische Antriebslösung zum Öffnen und Schließen des neu installierten, 1.100 Tonnen schweren Schiebedachs über dem Centre Court in Wimbledon umgesetzt.  Der Betreiber der Tennis-Arena nutzte die Technologie erstmals am Montag, dem 29. Juni 2009, nachdem leichter Regen das Match auf dem Platz im zweiten Satz unterbrochen hatte.

Das Schiebedach der Anlage in Wimbledon besteht aus einer südlichen und einer nördlichen Hälfte, die insgesamt 5.200 Quadratmeter einer lichtdurchlässigen Folie entfalten, wenn das Dach über dem Centre Court geschlossen wird.  Moog-Technologie bewegt die beiden Hälften dabei auf zwei parallelen Schienensträngen über eine Länge von 77 Metern mit einer Toleranz von nur 2 bis 3 Millimetern.  Der Schließ- bzw. Öffnungsvorgang dauert 10 Minuten.  Jeder der 10 Stahlträger, die das Dach stützen, wiegt 110 Tonnen.

Um die Kraft zum Öffnen und Schließen des Stadiondachs präzise und effizient aufzubringen, entwickelte Moog eine Lösung, die 148 geregelte Achsen mit 108 elektrischen Stellgliedern bzw. Aktoren und 40 Servomotoren umfassen.  Die Aktoren entwickeln eine Kraft von je 350 bzw. 140 kN.  Die Servomotoren treiben die schienengeführten Fahrwerke auf Rädern an, wobei jede Achse ihren eigenen Servoantrieb hat.  Hinzu kommen 20 Echtzeit-Servocontroller von Moog (MSC) und 20 Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS), einschließlich Software, die in insgesamt 40 Schaltschränken untergebracht sind.  Die Hard- und Software von Moog bewirkt eine zuverlässig geregelte Bewegung der beiden Dachhälften, einschließlich der Tragarme an den Enden der Stahlträger, der Spannarme sowie der jeweiligen Fahrwerke.  Die SPS sorgen für die erforderliche Überwachung und Datenerfassung.

„Das Projekt war eine außergewöhnliche Herausforderung, die gemeinsam von Ingenieuren aus Einrichtungen in Großbritannien, Deutschland, Italien, Irland und den USA gemeistert wurde.  Resultat ist eine Antriebslösung, die ebenso effizient wie zuverlässig funktioniert,“ sagt Steve Huckvale, Präsident von Moog Industrial.  „Gestützt auf 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung elektrischer Antriebslösungen haben wir eine Technologie umgesetzt, die hoch über dem Geschehen von Wimbledon einen Allwetterschutz für das prestigeträchtige Tournier gewährleistet.“

Die elektrischen Aktoren von Moog zeichnen sich durch eine innovative Bauweise aus, die auf sorgfältig ausgewählten Materialien und Fertigungsverfahren basiert und gegenüber Wettbewerbsprodukten für eine überlegene Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit steht.

Weitere Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen über Moog Inc. unter 

Über Moog Industrial

Der Geschäftsbereich Moog Industrial entwickelt und produziert hochleistungsfähige elektrische, hydraulische und hybride Antriebslösungen für verschiedene industrielle Anwendungen. Moog Experten helfen Unternehmen aus den Gebieten Metallumformung, Kunststoffverarbeitung, Energieerzeugung (u.a. Windenergieanlagen), Test und Simulation, Maschinen der nächsten Generation zu entwickeln. Moog Industrial erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 591 Mio. USD an den über 40 Standorten weltweit. Moog Industrial ist ein Geschäftsbereich der Moog Inc. (NYSE: MOG.A und MOG.B), deren Umsatz 2,65 Mrd. USD in 2014 betrug.